Tipp der Woche

Beim Schwimmen braucht man nicht viel mehr als die Badehosen bzw. den Badeanzug. Natürlich! Das ist ja das Schöne an diesem Sport. – Fürs Bahnen-Schwimmen im Freibad oder in der Schwimmhalle empfehlen wir jedoch noch folgende drei Accessoires (siehe Bild): eine Pullbuoy-Schwimmbrett-Kombo, eine Schwimmbrille und am Besten noch etwas zum Trinken.

Mit der Pullbuoy-Schwimmbrett-Kombo wird’s euch beim Schwimmen bestimmt nicht langweilig. Ihr könnt damit zum Beispiel super Beinschlag/Armzug-Serien schwimmen. Wie wäre es mit 25m Beinschlag (normales Tempo) und 75m Armzug (steigern: immer schneller werden), das Gesamte mal vier und in allen vier Lagen (Delfin, Rücken, Brust, Kraul)? – Und schon hat man ein bisschen mehr Abwechslung im Schwimmtraining. Separat sind ein Pullbuoy und ein Schwimmbrett recht sperrige Gegenstände. Die Kombo-Variante von Arena (siehe Bild) verleiht beim Einsatz als Pullbuoy eine schöne Wasserlage und ist schon ab ca. CHF 25.00 in Sportfachgeschäften erhältlich. Mit der Kombo spart man also sowohl einiges an Platz im Schwimmsack als auch ein bisschen Inhalt im Geldsack. Achtung, bei kürzeren Beinen empfehlen wir trotzdem einen Pullbuoy. Falls ihr euch so eine Kombo für euer Training kauft, dann empfehlen wir euch auch, dass ihr dieses schöne Trainingsutensil mit eurem Namen und euren Kontaktdaten beschriftet. Ihr werdet darüber froh sein, wenn ihr wieder einmal eure Schwimm-Accessoires in der Schwimmhalle liegen gelassen hast…. Die Kombo kann natürlich auch super als Schwimmbrettchen verwendet werden, dann trainiert ihr die Wasserlage direkt mit. Vor allem die Kombo-Variante von Arena bietet nicht viel Auftrieb – das heisst, dass ihr hier mehr Energie reinstecken müsst – und das bedeutet natürlich einen besseren Trainingseffekt.

Schwimmbrillen-Teststation bei SportScheck in Deutschland

Schwimmbrillen-Teststation bei SportScheck in Deutschland

Die Schwimmbrille ist wohl – neben dem Badeanzug – eines der individuellsten Zubehöre im Schwimmsport. Nicht jedem passt jede Schwimmbrille und deshalb ist es wichtig, dass man sie gut testet. Wir bei Aqualetics haben einen grossen Fundus an Schwimmbrillen. Kommt ein Teilnehmer bei uns ohne Schwimmbrille in einen Kurs, dann kann er sich zuerst „durchtesten“ bevor er sich eine im Sportfachhandel kauft. Neu gibt es in einzelnen lokalen Sportfachgeschäften ebenfalls die Möglichkeit, jede einzelne auszuprobieren (siehe Bild – Sport Scheck). Dies ist aber eher selten der Fall. Unser Tipp um zu prüfen, ob die Schwimmbrille auch beim Schwimmen gut sitzt und kein Wasser einlässt: Drückt die Brille ohne Kopfband auf „die Augen“. Hält sie am Kopf (dank der Saug-Funktion), ohne dass ihr sie mit den Händen haltet, dann sollte sie passen (Dazu werden wir sicher bald ein Video drehen). Neben dem „Halten“ der Schwimmbrille, ist auch die Art der Gläser wichtig. Helle Gläser empfehlen wir für die Schwimmhalle, dunkle Gläser (am besten mit UV-Schutz) eher für das Freibad. Für das Freibad und Open Water Swimming bei Sonnenschein empfehlen wir zudem verspiegelte Gläser. Mit diesen Gläsern könnt ihr auch bei greller Sonne dein Ziel und deine Umgebung im Auge behalten.

Aqualetics Sportflasche - optimal fürs Schwimmen

Aqualetics Sportflasche – optimal fürs Schwimmen

Trinken ist natürlich auch sehr wichtig beim Schwimmen. Obwohl man es nicht spürt – auch beim Schwimmen schwitzt man. Deshalb trinkt immer vor, während und nach dem Training genug Wasser und am besten mehr als ihr denkt.Leider steht in Hallenbäder oft, dass Trink- und Esswaren verboten sind. Dann nehmt doch einfach eine durchsichtige Wasserflasche mit, wie die von Aqualetics (siehe Bild), und füllt sie mit Wasser auf. Gegen Wasser kann ja wohl auch der Bademeister nichts zu meckern haben.

Mit diesen drei Zubehören fürs Schwimmen seid ihr bestens für ein abwechslungsreiches und erfolgreiches Schwimmtraining ausgerüstet. Natürlich gibt es noch weitere Zubehöre fürs Schwimmen, die euer Training unterstützen (z.B. Paddles, Fuss-Band, Fallschirme, Badekappen, etc.). Diese werden wir bestimmt auch noch hier vorstellen. Schaut doch regelmässig vorbei, oder liked uns auf Facebook oder Instagram (@schwimmschule_aqualetics), dort werdet ihr über unsere Blogbeiträge aktuell informiert.

Nächste Woche kommt der nächste „Tipp der Woche“: Wichtige Kriterien bei der Schwimmbrillen-Wahl